Domaine de Gayfié
Résidence de Tourisme **
46 260 St. Jean de Laur
France
votre village de vacances dans la vallée du Lot

(Midi Pyrénées Nord)

Tel 0033 (0) 6 78 36 41 00
Fax 0033 (0) 9 70 60 29 99
info@gayfie.fr

nous parlons français
english spoken
wir sprechen deutsch

Chèques Vacances,Cartes Bancaires,Visa et Mastercard acceptés

Pilgerinformationen

Madame, Monsieur Pilger auf dem Weg nach Saint Jacques de Compostelle,

 

Diese Seite ist Ihnen gewidmet :

Willkommen auf unserer Internetseite und Danke für Ihr Interesse.

 

Wir würden uns freuen, Sie bei uns willkommen heissen zu dürfen auf Ihrem Weg.

Die Station Domaine de Gayfié kann das Ziel von 2 Reiserouten sein, einmal ab Gréalou, einmal ab Beduer.

Beide führen durch Cajarc, bevor Sie die Etappe des Anstiegs auf die Anhöhen Richtung Limogne nehmen.

In Cajarc können Sie zwischen 3 Möglichkeiten wählen je nach Ankunftszeit  und Ihren Wünschen :

 

- Sie können bleiben und die Sehenswuerdigkeiten dieses kleinen mittelalterlichen Städtchens würdigen

- Sie erholen sich kurz und folgen weiter Ihrem Weg zu uns, der Domaine de Gayfié, herauf

- Sie rufen uns an unter n° 06 78 36 41 00 und lassen sich von uns in Cajarc abholen. Hierfür müssten Sie allerdings einen  Fahrtkostenbeitrag von 10 € einrechnen ; dafür gewinnen Sie  Zeit bei uns auf der Domaine für eine Erholung am Schwimmbad und grosser Wäsche für Ihren weiteren Weg. Oft hören wir nämlich, dass die Pilger bedauern, nicht längere Zeit bei uns eingeplant zu haben.

 

Ab Cajarc und bis Puyjourdes ist die einzig verfügbare Unterkunft bei uns auf der Domaine.

Wir sind oben auf der Höhe –aber ab hier bleibt der Weg auf diesem Niveau und ist nicht mehr so anstrengend.

Am nächsten Tag erreichen Sie leichten Fusses über Limogne Ihr nächstes Ziel : entweder Vaylats, Varaire oder Bach

 

Das Dorf St. Jean de Laur besteht aus etwa 30 Höfen, die in ziemlichem Abstand zueinander liegen. 

Wir gehören auch zu dieser Kommune, liegen aber am GR etwa 4,5 km vor dem Ort. 

 

Sie haben 2 offizielle Möglichkeiten, zu uns zu kommen : 

 

A) Rote Markierung  6km: der GR 65 a: Sie verlassen Cajarc Mitte Richtung Viellefranche de Rouergue, überqueren die alte Eisenbrücke, gehen geradeaus Richtung Salvagnac-Cajarc,am mächtigen Schloss nehmen Sie halbrechts die schmale Strasse Richtung St. Clair – Domaine de Gayfié

Bei der Flussbiegung sehen Sie bereits oben unseren Aussichtspunkt. Nach der Mühle de Lantouy, die Sie

rechts liegen lassen, nehmen Sie die 1. Strasse rechts und kommen zur Gouffre de Lantouy. Das ist eine Quelle mit herrlich grünem glasklarem Wasser, das aus 60 m Tiefe entspringt. Hier lohnt eine kleine 

Pause, denn Sie fühlen sich wie im Paradies.  Darüber können Sie die Klosterruine Lantouy entdecken aus dem 9. Jahrhundert. Ende 2009 ist dieses Kloster klassifiziert worden als Nationalmonument. Näheres können Sie in unserem Museum darüber lesen. Sie setzen Ihren Weg fort, indem Sie die 1. Strasse wieder rechts einschlagen, durch das Eingangstor der Domaine de Gayfié nach oben wandern, wobei Sie an jeder der 4 Kurven einen schönen Ausblick geniessen können. Oben empfangen wir Sie am Buero mit einem Getränk ! 

B) Blaue Markierung 7,8km, der GR 65 : Sie verlassen Cajarc Richtung Limogne und überqueren die neue Betonbrücke nach Gaillac. Nach der Kapelle links nehmen Sie den Weg links durch den Eichenwald den Hang hinauf, folgen dem GR bis zu einer kleinen Kreuzung mit 3 Wegen q) den GR, b) dicht daneben links

ein Traktorweg, und c) ganz links der Weg mit einem Schild « zur Domaine de Gayfié 1,5 km ». Diesem Weg folgen Sie ganz geradeaus, bis Sie auf eine geteerte Strasse treffen, an der auch eine Jägerhütte zu sehen ist. Sie wenden sich nach links, dem Schild « Gîte Etape » folgend, es geht ein bisschen abwärts und aufwärts,  bis Sie direkt bei der Domaine de Gayfié ankommen. Am Schild «  Rezeption » finden Sie den Zentralbereich mit dem Bureau  - wir halten eine Erfrischung für Sie bereit ! 

 

Am nächsten Morgen bringen wir Sie mit dem Auto an die Verbindung zum GR 65 vor St. Jean de Laur. 

Unser Tip : Nehmen Sie den ersten Weg (rot) ; Er führt sie länger im schattigenTal entlang und ist sehr schön.  Ausserdem ist er etwa 1600 m kürzer; zwar wartet auch hier der Anstieg an seinem Ende, der etwas länger ist als der GR 65 von Gaillac aus, aber dafür ist er sanfter und ohne steinige Stolperpfad, wie der GR 65 über Gaillac; ausserdem begleitet von wunderbaren Ausblicken auf das Tal des Lot.

 

Bei Problemen, Fragen oder für Ihre Reservierung – rufen Sie einfach an :            06.78.36.41.00