Skip to content
Im SÜDWESTEN
von Frankreich -
zwischen Toulouse
und Bordeaux

SPE
CI
ALS

Ein RÜCKZUGSORT in
Zeiten der Pandemie

BEYOND GAYFIÉ
GESCHICHTE DES ORTES
Die ersten heute bekannten Bewohner der Domaine de Gayfié waren die Kelten. Der Sarkophag einer Keltenprinzessin in unserem Innenhof zeugt von dieser Zeit. Darauf folgten die alten Römer, der Duc von Aquitanien, der dem Ort seinen Namen gab, ein Bauernhof, dessen Hauptgebäude noch heute bewohnt werden, Herr Duphenieux, der den Hügel mit Eichen bepflanzte und mit dem Handel von Trüffeln reich wurde, eine Pferdezucht mit 40 Tieren und auch der Fußballclub AS Saint-Étienne, der hier in den 60er Jahren ein Trainingszentrum errichten wollte, die Pläne aber nie umsetzte.

Das sind wir…

t-culture-03
FAMILIÄR

SEIT 30 JAHREN FAMILIENGEFÜHRT

t-beyond-02
NACHHALTIG

GEKOMMEN UM DAS SCHÖNE ZU ERHALTEN

t-beyond-03
OFFEN

FÜR NEUE MENSCHEN UND MÖGLICHKEITEN

GESTERN UND HEUTE
DIE DERZEITIGEN BEWOHNER DES HÜGELS
1990 wurden die heutigen Gesellschafter auf den Ort aufmerksam und erwarben die 140 ha Land. 35 Grundstücke wurden zur Bebauung erschlossen – 23 Gebäude wurden bisher errichtet, davon werden heute 13 als Ferienhäuser mit insgesamt 80 Betten genutzt. 6 Grundstücke stehen noch zum Verkauf.

2004 wurde Lilo Schwarzer Geschäftsführerin der Domaine de Gayfié und seit 2015 ist auch ihr Sohn Richard Bücheler Teil des Familienunternehmens. Lilo & Richard verstehen sich als temporäre Bewohner des Hügels, die wie ihre Vorgänger irgendwann für den Nächsten weichen werden. Diesem Verständnis folgend, gilt es für sie nicht den Hügel zu verändern, sondern sich vom Hügel verändern zu lassen und sein Potenzial auszuschöpfen. Denn den Takt schlägt auf der Domaine de Gayfié die Natur, und wer sich darauf einlässt, wird mit Gelassenheit und Ruhe belohnt.
Gayfié_092021-1
ZUKUNFTSMUSIK
DAS MONTICULE FESTIVAL
Mit Richard kam im Jahr 2015 auch die Zukunft auf die Domaine de Gayfié. Er und einige Freunde aus München riefen in diesem Jahr das Monticule Festival ins Leben. Jeden Juni pilgern seitdem über 2000 Menschen aus Europa auf die Domaine de Gayfié, um zeitgenössische elektronische Musik zu hören, die Qualitäten der Lot-Region zu genießen und ein paar bewusste Tage in der Natur zu verbringen. Aus dieser Erfahrung entstehen viele Nachfolge-Aufenthalte mit Familie und Freunden. Das Konzept, den Ort wirken zu lassen und den Menschen nahezubringen, ist anscheinend aufgegangen.

Mehr Info unter: www.monticulefestival.com
03-beyond